Bürozeiten: Mo-Fr von 9:30 bis 14:30 | ab 14:30 telefonisch

31234 Edemissen

Am Raffturm 1a

+49 (0) 51 76 - 976 91 80

+49 (0) 160 - 1845238

Verkehrswertgutachten erstellen lassen – Ablauf

01

Kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch sowie Beauftragung des Verkehrswertgutachtens

02

Besichtigungstermin mit E. Wenzel, Immobilien-Sachverständiger, bei Ihnen vor Ort in der zu bewertenden Immobilie

03

Beschaffung und Beantragung der für den Verkehrswert relevanten Dokumente


04

Erstellung des Verkehrswertgutachtens innerhalb von 2–6 Wochen nach Beauftragung


Ihr Vorteil: Mit einem professionellen Verkehrswertgutachten können Sie oft mehrere Tausend Euro sparen oder dazugewinnen.

Was ist ein Verkehrswertgutachten?

Als Verkehrswert einer Immobilie bezeichnet man den Wert, über den die Immobilie im Zeitpunkt der Wertermittlung verfügt. Dies bezieht sich auf den „gewöhnlichen Geschäftswert“, ungewöhnliche oder persönliche Verhältnisse werden dabei nicht berücksichtigt. Für die Anfertigung des Verkehrswertgutachtens sind alle tatsächlichen und rechtlichen Gegebenheiten, die Lage und die Beschaffenheit ausschlaggebend.

Ein Verkehrswertgutachten für eine Immobilie ist ein gerichtlich anerkanntes Vollgutachten. Das Vollgutachten beinhaltet eine detaillierte Auswertung der Bewertungsimmobilie und eine eingehende Begründung für die Erstellung des Verkehrswertgutachtens.

Für welche Immobilien kann man ein Verkehrswertgutachten erstellen lassen?

Ein Verkehrsgutachten können Sie für unbebaute Grundstücke, bebaute Grundstücke; grundstücksgleiche Rechte, Wohn- und Gewerbeimmobilien, Wohnungs- und Teileigentum, Erbbaurechte anfertigen lassen.

Welche Faktoren sind für den Verkehrswert Ihrer Immobilie entscheidend?

Die richtige Lage zählt! Wo befindet sich Ihre Immobilie? In der Stadt, auf dem Land oder sogar in einem beliebten Wohngebiet? Egal ob Kauf- oder Mietobjekt – die Lage einer Immobilie ist einer der wichtigsten Punkte für die Ermittlung des Quadratmeterpreises.

Häufig wird für jüngere Immobilien ein besserer Preis erzielt als für den Altbau, für das Verkehrswertgutachten ist der Erhaltungszustand ausschlaggebend.

Je mehr die Größe der Flächen dem Ideal der Mehrheit der Kaufinteressenten entspricht, umso teurer lässt sich eine Immobilie vermarkten.

Spezielle Ausstattungen Ihrer Immobilie (wie z. B. ein Fahrstuhl, ein Carport, eine Tiefgarage, ein Pool) können den Immobilien-Verkehrswert positiv beeinflussen. Je gepflegter und besser instand gehalten Ihre Immobilie und die Ausstattung sind, umso höher fällt der Verkehrswert aus.

Ein vorteilhafter Grundstücksschnitt mit attraktiver Ausrichtung bringt Ihnen einen höheren Verkehrswert ein als beispielsweise ein sehr schmales, langes Grundstück.

In Bezug auf die Verkehrswertermittlung sind die Anschaffungskosten und die laufenden Kosten relevant. Eine niedrige Energieeffizienzklasse wirkt sich positiv auf das Verkehrswertgutachten aus.

Eindeutig als gesundheitsgefährdend geltende Belastungen, die kostenaufwendig entfernt werden müssen, mindern den Verkehrswert Ihrer Immobilie.

  • Rechtliche Einschränkungen wie z. B. Denkmalschutz
  • Geplante Bauvorhaben im Umkreis
  • Nachfrage am Immobilienmarkt
  • Bei Wohnungen: das Stockwerk
  • Bei Mietobjekten: die Ertragsaussichten

Welche Unterlagen Sie benötigen?

Um ein Verkehrswertgutachten erstellen zu lassen, benötigen Sie je nach Objektart unterschiedliche Unterlagen. Gerne unterstützen wir Sie bei der Einholung der Unterlagen und übernehmen die lästigen sowie zeitaufwändigen Ämtergänge für Sie.
  • Grundriss
  • Grundbuchauszug
  • Baupläne
  • Baubeschreibung
  • Wohnflächenberechnung
  • Energieausweis
  • Flurkarte und Lageplan
  • Nachweise über erfolgte Modernisierungen und Reparaturen
  • Belege über zusätzliche Ausstattungen (z. B. Fahrstuhl, Alarmanlage, Solaranlage)
  • Evtl. auch Eintragungen zum Wegerecht sowie Wohnrecht und weitere notarielle Urkunden
  • Teilungserklärung und Gemeinschaftsordnung
  • Aufteilungsplan
  • Wirtschaftsplan
  • Unterlagen über die Höhe der Instandhaltungsrücklagen
  • Hausgeld- und Wohnabrechnungen aus den vergangenen 5 Jahren
  • Protokolle der Eigentümerversammlungen aus den vergangenen 5 Jahren
  • Mietverträge sowie Mietzusammenstellung
  • Betriebskostenabrechnungen aus den vergangenen 3 Jahren
  • Bestandsmieterliste

Kosten einer Verkehrswertermittlung

Bei den Kosten für eine Verkehrswertermittlung kommt es auf den gewünschten Umfang des Immobiliengutachtens an.

Sie wollen mehr aus Ihrem Hausverkauf herausholen?

Dann fordern Sie jetzt Ihr kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch an!